Eine Reihe von Solarparks an entlegenen Standorten mit Perimetern von ungefähr 2,5 km sollten vor dem Diebstahl oder der Beschädigung von Solaranlagen geschützt werden.

Die Herausforderung bestand im Schutz des Perimeters mit einem Vorhang aus Sensoren, die mit einer Remote-Video- und Alarmüberwachung verbunden sein sollten. Der Eigentümer wollte eine Gesamtlösung, die schnell und einfach installierbar sowie preisgünstig war und einfach und schnell an Area View Finder angepasst werden konnte, einem optionalen Anpassungstool für Erkennungsbereiche. Der Installateur hatte in der Vergangenheit alternative PIR-Technologien verwendet, jedoch auf REDWALL SIP-Sensoren umgestellt. Grund hierfür war die hervorragende Erfassungsleistung der SIP-Technologien im Vergleich zu anderen Marken, die zu viele Fehlalarme verursachten und sich nur schwer anpassen ließen.

Pro Standort wurden 25 REDWALL SIP-100-Einheiten angebracht, die den Perimeter mit einem vernetzten CCTV-System abdecken. Dank dreier Alarmausgänge pro Detektor lassen sich die Kameras präzise identifizieren. Aufgrund ihrer einzigartigen Merkmale fiel die Wahl auf die SIP-Technologie. Dazu zählen Bereichsabdeckung, Unterkriechzone, einstellbare Erkennungsreichweiten und der einzigartige REDWALL PIR-Empfindlichkeitsalgorithmus. Die REDWALL 404/5-Sensoren sind speziell auf den Einsatz in kleinen bis mittelgroßen Außenbereichen ausgelegt. Dank ihrer robusten und langlebigen Bauweise und ihres zuverlässigen Betriebs eignen sie sich ideal als Bewegungssensoren in remote überwachten CCTV-Anwendungen, in denen voreingestellte Dome-Kameras eingesetzt werden sollen. Die Abdeckungsbereiche orientieren sich an den gängigen Kombinationen aus Kamera und Linse.

OPTEX Security Product Catalogue 2020 Optex security product catalogue 2020 cover